Sieg gegen MTV Segeberg

Travemünde Devils Nachwuchsspieler sichern unerwartetem Sieg gegen MTV Segeberg - Geduld zahlt sich aus! - Gleich drei Spieler auf der großen Position mussten die Travemünder Devils in der Basketball-Bezirksliga ersetzen, denn mit Robert Sadowski, Laurenz Zdechlik und Theo Tsekouras fehlten drei Leistungsträger. Daneben hat Center Doc Hinz noch nicht ins Geschehen eingegriffen und Jan Krause fehlte ebenfalls verletzt. Gegen die körperlich überlegenen Favoriten aus Segeberg setzte man daher auf die Jugend und Taktik. Das junge Team legte dann auch gut los.
Durch eine starke Zonenverteidigung bekam man die Center Segebergs in den Griff und schaffte sich im Angriff durch feine Systeme gute Wurfpositionen. Obwohl man nicht alles von außen traf, führten die Devils u.a, durch drei Dreier von der Alam (16 Punkte) und Kapitän Bender (18) nach fünf Minuten mit 4:11.

Segeberg setzte vermehrt auf das Zonenspiel, aber die Defense um Organisator Hannes Colberg leistete gute Arbeit. Jetzt fingen auch die Breaks an zu laufen, so dass sich ein offenes Spiel bis zur Halbzeit (29:30 – Führung für Travemünde) entwickelte.
Travemündes Plus war an dem Tag die starke Bank. Coach Hansen wechselte durch, ohne dass ein Qualitätsverlust erkennbar war: „Alle acht Spieler waren sofort auf Hochtouren, wenn sie gefordert waren. Das hat heute den Unterschied gemacht,“ freute man sich insbesondere über die starke Leistungen von Tobias Vormstein (7), Nico Pagel (2) und Marc Neubert (13).
Nach dem Wechsel erhöhte zwar Segeberg den Druck in der Zone, Travemünde hatte an diesem Tage jedoch immer die passende Antwort parat. Vor allem wurde das Tempo konstant hoch gehalten, so dass man eigentlich nie mehr in echte Bedrängnis geriet.

Über 39 : 49 (Drittes Viertel) hielt man kontinuierlich den Vorsprung und bewies auch in der Schlussphase, dass man gegen einen körperlich überlegenen Favoriten spielerisch bestehen und ihn im Griff haben kann. Der Sieg hätte sogar deutlicher ausfallen können, wenn man in den letzten beiden Minuten treffsicherer von der Freiwurflinie gewesen wäre.

Es spielten weiter: Andrew Candelon (3), Ronald Garcia (5)

„Eine runde Teamleistung gegen einen höher eingeschätzten Gegner brachte einen nicht unbedingt erwarteten Auswärtssieg. Das Spiel zeigt aber, dass wir mit der jungen Truppe auf einen guten Weg sind. Die Geduld mit den Spielern trägt jetzt Früchte“ so Coach Hansen zufrieden nach dem Spiel.
 
20130218 Nachwuchs gegen Segeberg 
Foto: Die gute Zonenverteidigung legte den Grundstein für den Sieg der Devils
(schwarze Trikots Candelon 7, Pagel 13 und Vormstein 4)
 
Verantwortlich für diesen Pressetext:
Jörg Hansen, Travemünde Devils, Okonek-Str. 11, 23617 Stockelsdorf - Tel.: 0179 5979681