Basketball

1. Höllenturnier der Travemünder Devils

Sonne, spannende Spiele auf teilweise beachtlichem Niveau und Fun am Rande der Travemünder Woche ließen wieder an beste Travemünder Basketballzeiten erinnern: es war Zeit für das Sommerturnier des TSV, die jetzt als die Devils starten! Das Teilnehmerfeld ließ sich sehen: allen voran Regionalligist Lübeck Lynx, die mit einer neu formierten und stark verjüngten Mannschaft antraten. Daneben Oberligist Rendsburg Twisters sowie VfL Bad Oldesloe, SC Kisdorf (beide Landesliga), die Devils  mit zwei Teams und natürlich die als „Geheimfavorit“ gehandelten All-Stars – gespickt mit ehemaligen Regionalligaspielern von Lübeck und Neustadt.

weiter lesen

Deutscher Basketball Bund ehrt Markus Hellwich

Auf dem DBB-Bundestag vom 30.05. - 01.06.2008 in Dessau wurde unser 1.Vorsitzende, Markus Hellwich,  durch den DBB-Präsidenten Ingo Weiss mit der Silbernen Ehrennadel des Deutschen Basketball Bundes ausgezeichnet. Markus ist schon seit über 10 Jahren Präsident des Basketball-Verband Schleswig-Holstein e.V. (BVSH). Der TSV Travemünde gratuliert recht herzlich zu dieser Ehrung.

weiter lesen

Ein „geiles Finale“!

Travemündes Basketballer starten in eine neue Ära: die Devils sind da! 106 : 99 und 105 : 52 sind die Zahlen des Wochenendes. Die letzten Spiele der Saison in der Basketball-Bezirksliga wollte der TSV Travemünde noch einmal zeigen, dass er in der abgelaufenen Saison unter Wert geschlagen wurde. Während man am Samstag Abend noch mühsam gegen den Tabellenletzten Olympia Neumünster mit 106 : 99 (ohne Coach) gewann, lud man Tags darauf ganz Travemünde zu einem Finale Furioso ein.

weiter lesen

Travemünde gewinnt schwaches Bezirksliga-Duell

Die Basketball-Saison neigt sich dem Ende zu. Das merkte man auch der niveauarmen Bezirksliga-Partie MTV Lübeck II - TSV Travemünde an, die der TSV am Ende doch noch sicher mit 88 : 77 (45 : 37) für sich entscheiden konnte. Tags zuvor hatte MTV II noch äußerst knapp gegen den Tabellenführer Segeberg verloren. Travemünde war also gewarnt und versuchte mit einem neuen Defensiv-System dem Gegner gleich den Zahn zu ziehen.

weiter lesen

Schwächen im Aufbau kosteten uns den Sieg

Mit einem Sieg rechnete eigentlich keiner. Aber nach dem Spielverlauf war Travemünde nach der 60:48 (26:23) – Niederlage gegen Tabellenführer MTV Bad Segeberg doppelt enttäuscht, denn lange Zeit hatte man geführt. Mit Brümmel (7 Punkte) im Aufbau aber ohne den erkrankten Dennis Werthmann machte sich der TSV auf, den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Segeberg Paroli zu bieten, Alexander Hinz (18) besetzte die vakante Centerposition. Das Spiel war zunächst ausgeglichen, man wechselte mit 17:17.

weiter lesen