Schach

In der Kürze liegt die Würze!

Als Nachtrag noch zwei Spielergebnisse, die nicht unbedingt erwähnungswert sind, aber dennoch weitergegeben werden:


Bezirksligarunde 4 beim SV Strand 74

 

Liebe Schachfreunde! Nun hat es uns doch erwischt. Zum Jahresauftakt gab es beim SV Strand (Scharbeutz) eine derbe Niederlage, die sich schon im Vorfeld abzeichnete. Abgesagt hatten Neithard Nickel, Patrick Steiner und Holger Fischer. Somit spielten folgende Schachfreunde für unsere Farben:

 

Brett 1: Jörg Gerstel fuhr einen sicheren Sieg ein. 1:0

 

Brett 2: Dr. Andreas Fröde nahm das Remisangebot seines Gegners nicht an, da er unbedingt gewinnen musste, um noch einen Mannschaftspunkt zu retten, aber leider 0:1.

 

Brett 3: Dr. Wolfgang Pieper spielte mal hui, mal pfui, sodass die Partie am Ende Remis ausging = ½: ½.

 

Brett 4: Peter Biewer war zum Anfang gegen seinen fast gleichstarken DWZ-Gegner keineswegs im Hintertreffen, aber am Ende hatte der Scharbeutzer sein Spiel gewonnen. 0:1

 

Brett 5: Mannschaftsführerin Mariam Afschar musste leider auch die Segel streichen und ihr Gegenüber gewinnen lassen. 0:1

 

Brett 6: Till Karow hatte seinen Gegner im 2. + 3. Spiel immer fest im Griff, nur leider nützte das nichts, denn die erste Partie, die zählte, vergeigte er recht schnell. 0:1


Schade, denn mit unserer Monika Isenhagen als Fahrerin und mich waren noch 2 Schlachtenbummler mit vor Ort, die sich über einen Punktgewinn freuen wollten. Nun geht es am 9. Februar zu Hause - erstmals im „Das kleine Winkler“ – gegen den SC Turm Reinfeld weiter, hoffentlich erfolgreich.

weiter lesen

Lust auf Schach?

 

20180218 Lust auf Schach

 

weiter lesen

Bezirksliga-Punktspiel

Nur, wer nicht dabei war wie ich, staunt und der Laie wundert sich (nicht)! Unsere Mannschaft hat am 12.10.17 in Eutin voll gepunktet. Gegen den SV Eutin II gab es einen wunderbaren 3,5:2,5-Sieg!!!!!


Warum?, ganz einfach, wir haben mehr Punkte geholt  wie die Gastgeber;


1.    Brett: Neithardt Nickel `mal wieder mit einem vollen Punkt!
2.    Brett: Jörg Gerstel verlor ebenfalls nicht, diesmal spielte er Remis,
3.    Brett: auch Dr. Andreas Fröde beendete die Partie unentschieden.
4.    Brett: Der Höhenflug von Holger Fischer hält an: super, schon wieder gewonnen!
5.    Brett: Mannschaftsführerin Mariam Afschar verlor zwar, aber was soll`s, denn am
6.    Brett: holte unser Till Karow ein Remis! – Der Sieg war perfekt!

 

Dann hatten wir sogar einen weiteren Stammspieler vor Ort, der leider nicht mitspielen durfte/musste, da er etwas später kam und Mariam als Mannschaftsführerin Einsprang. Sorry Peter, aber du hast immerhin den Sieg deiner TSV-Schachfreunde miterleben können. Nächstes Mal bist du dann hoffentlich wieder aktiv dabei!

weiter lesen

70 Jahre organisiertes Schach in Travemünde

Einige aktive Schachspieler/innen trafen sich, zum Teil mit ihrer „besseren Hälfte“, am Donnerstag, dem 14. September 2017, in unserem Spiellokal, „Das kleine Winkler“ in der Vorderreihe 22 zu einem Gläschen Wein, um dieses kleine Jubiläum zu feiern. Abteilungsleiterin Mariam Afschar konnte somit 22 Gäste/Mitglieder, darunter auch den stellvertretenden Vorsitzenden Filipe Braz mit seiner Gattin Marie Luise, mit einem Gläschen Sekt begrüßen und hatte für alle reichlich Gulaschsuppe bestellt. Nebenbei gab es noch einige Schnittchen mit diversen Käsesorten. Zur Überraschung für unsere Mariam hatte Uwe ein Bild von ihr gezeichnet und es versteigert. Der glückliche Besitzer dieses Bildes wurde ihr Lebensgefährte Kai. Ex-Abteilungsleiter Rüdiger wurde dann auch noch zu einer Rede aufgefordert. Statt vieler Worte überreichte er den Gästen eine 100-seitige Jubiläumbroschüre mit Infos und Fotos der letzten 70 Jahre aus unserem schönen Ost-Seebad und den Fahrten in die Ferne.

 

20171002 70 Jahre Schach Bild11

             v.l.: Kai Pachalli, Mariam Afschar und Dieter Koslowski mit dem Bild

 

weiter lesen

Bezirksliga-Ost – 1. Spieltag, Saison 2017/18

Liebe Schachfreunde! Wie sagte ich doch in meiner Voraussicht: „Die können nicht nur Marmelade und Corny, sondern auch Schach spielen“. Nur, das mit dem Schach konnten wir heuer etwas besser, denn wir starteten super in die neue Saison! Warum? Weil die an den Brettern sitzenden Klötzchenschieber wie folgt spielten:


2. Brett: knapp 30 Minuten und unser Dr. Andreas Fröde reichte seinem Gegenüber die Hand zur Aufgabe. – 0:1 für den TSV.

 

1. Brett: Neithard Nickel fackelte nicht lange mit seinem Gegner und er erzielte den wichtigen Ausgleich. – 1:1 !

 

6. Brett: Till Karow wollte auf alle Fälle nicht auf die letzte Fähre zum Priwall kurz vor Mitternacht nehmen. So zog er gut, zu gut für seinen Gegner, denn Till machte das 2:1 für unser Team.

 

5. Brett: Holger Fischer wollte auch früh wieder zu Hause sein, also siegte er kurz und es stand 3:1 für Travemünde. Das Unentschieden schon `mal gesichert.

 

3. Brett: Auch unser zweiter „Dr.“ – Wolfgang Pieper - hatte heuer kein Glück“ und verlor unglücklich seine Partie. – nur noch 3:2 für uns, aber...

weiter lesen