Schach

Bezirksliga-Punktspiel

Nur, wer nicht dabei war wie ich, staunt und der Laie wundert sich (nicht)! Unsere Mannschaft hat am 12.10.17 in Eutin voll gepunktet. Gegen den SV Eutin II gab es einen wunderbaren 3,5:2,5-Sieg!!!!!


Warum?, ganz einfach, wir haben mehr Punkte geholt  wie die Gastgeber;


1.    Brett: Neithardt Nickel `mal wieder mit einem vollen Punkt!
2.    Brett: Jörg Gerstel verlor ebenfalls nicht, diesmal spielte er Remis,
3.    Brett: auch Dr. Andreas Fröde beendete die Partie unentschieden.
4.    Brett: Der Höhenflug von Holger Fischer hält an: super, schon wieder gewonnen!
5.    Brett: Mannschaftsführerin Mariam Afschar verlor zwar, aber was soll`s, denn am
6.    Brett: holte unser Till Karow ein Remis! – Der Sieg war perfekt!

 

Dann hatten wir sogar einen weiteren Stammspieler vor Ort, der leider nicht mitspielen durfte/musste, da er etwas später kam und Mariam als Mannschaftsführerin Einsprang. Sorry Peter, aber du hast immerhin den Sieg deiner TSV-Schachfreunde miterleben können. Nächstes Mal bist du dann hoffentlich wieder aktiv dabei!

weiter lesen

70 Jahre organisiertes Schach in Travemünde

Einige aktive Schachspieler/innen trafen sich, zum Teil mit ihrer „besseren Hälfte“, am Donnerstag, dem 14. September 2017, in unserem Spiellokal, „Das kleine Winkler“ in der Vorderreihe 22 zu einem Gläschen Wein, um dieses kleine Jubiläum zu feiern. Abteilungsleiterin Mariam Afschar konnte somit 22 Gäste/Mitglieder, darunter auch den stellvertretenden Vorsitzenden Filipe Braz mit seiner Gattin Marie Luise, mit einem Gläschen Sekt begrüßen und hatte für alle reichlich Gulaschsuppe bestellt. Nebenbei gab es noch einige Schnittchen mit diversen Käsesorten. Zur Überraschung für unsere Mariam hatte Uwe ein Bild von ihr gezeichnet und es versteigert. Der glückliche Besitzer dieses Bildes wurde ihr Lebensgefährte Kai. Ex-Abteilungsleiter Rüdiger wurde dann auch noch zu einer Rede aufgefordert. Statt vieler Worte überreichte er den Gästen eine 100-seitige Jubiläumbroschüre mit Infos und Fotos der letzten 70 Jahre aus unserem schönen Ost-Seebad und den Fahrten in die Ferne.

 

20171002 70 Jahre Schach Bild11

             v.l.: Kai Pachalli, Mariam Afschar und Dieter Koslowski mit dem Bild

 

weiter lesen

Bezirksliga-Ost – 1. Spieltag, Saison 2017/18

Liebe Schachfreunde! Wie sagte ich doch in meiner Voraussicht: „Die können nicht nur Marmelade und Corny, sondern auch Schach spielen“. Nur, das mit dem Schach konnten wir heuer etwas besser, denn wir starteten super in die neue Saison! Warum? Weil die an den Brettern sitzenden Klötzchenschieber wie folgt spielten:


2. Brett: knapp 30 Minuten und unser Dr. Andreas Fröde reichte seinem Gegenüber die Hand zur Aufgabe. – 0:1 für den TSV.

 

1. Brett: Neithard Nickel fackelte nicht lange mit seinem Gegner und er erzielte den wichtigen Ausgleich. – 1:1 !

 

6. Brett: Till Karow wollte auf alle Fälle nicht auf die letzte Fähre zum Priwall kurz vor Mitternacht nehmen. So zog er gut, zu gut für seinen Gegner, denn Till machte das 2:1 für unser Team.

 

5. Brett: Holger Fischer wollte auch früh wieder zu Hause sein, also siegte er kurz und es stand 3:1 für Travemünde. Das Unentschieden schon `mal gesichert.

 

3. Brett: Auch unser zweiter „Dr.“ – Wolfgang Pieper - hatte heuer kein Glück“ und verlor unglücklich seine Partie. – nur noch 3:2 für uns, aber...

weiter lesen

Neithard Nickel – Schach Vereinsmeister 2017

An der diesjährigen Vereinsmeisterschaft der Schachabteilung haben neun Spielerinnen und Spieler mitgemacht.

 

Gespielt wurde wie folgt: für die ersten 30 Züge pro Person 1 Std., dann für den Rest der Partie ½ Stunde/Person. Es besteht Rotationspflicht. Sollte am Schluß aller Runden auf Platz 1 + 2 punktgleiche Spieler stehen, muß ein Stichkampf mit geänderten Farben stattfinden. Die restlichen Platzierungen bei Punktgleichheit werden nach Buchholzwertung vergeben:

 

Hier alle Ergebnisse im Überblick:

 

weiter lesen

TSVer auf Reisen

Die Schachspieler flogen zu einem verlängerten Wochenende in die Hauptstadt Lettlands, dem wunderschönen Riga. Als aktive Spieler auf dem Foto v.l.: Andreas Masio, Anton Bulygin, Mariam Afschar und Rüdiger Pflaum vor dem Denkmal des 8. Schachweltmeisters Michail Tal, der hier 1936 geboren wurde und 1992 in Moskau verstarb.

 

20170610 Riga Homepage Bild

 

Mit dabei auf unserer Reise waren auch noch Katharina (Freundin von Anton), Kerstin (Lebensgefärtin von Andreas), Kai (unser Kassenwart, Freund von Mariam) und extra aus Schweden angeflogen kam noch Petra (Freundin unseres verstorbenen Andrè „Zobel“ Müller.

weiter lesen