Schach

Schachteam weiter erfolgreich

In der dritten Runde der Verbandsliga-Ost mussten wir Travemünder nach Bad Schwartau. Der starke SVBS war für uns "natürlich" auch keine Hürde, denn trotz wieder einmal mehrfachem Ersatz kämpften wir die Marmeladenstädter mit 5,5 : 2,5 nieder. Die siegbringenden Punkte holten an den Brettern 1 + 2 Andreas Masio und Thomas Tönniges mit je einem Sieg, an Brett 5 Dr.Andreas Fröde mit einem Remis und an den Brettern 6,7 + 8 siegten Holger Jeschke, Patrick Steiner und Jörg Gerstel. Weiter im Team waren noch an den Brettern 3 + 4 Andreas Lenk und Jürgen Erich. Damit sind wir weiterhin ungeschlagen ohne Punktverlust und fiebern nunmehr der Partie am nächsten Spieltag gegen den Landesligamitabsteiger SK Norderstedt II entgegen.

TSV I - LSV V

Am 11.11.2007 fand das Nachholspiel in der Schach-Verbandsliga-Ost der 2.Runde zwischen dem TSV Travemünde I und dem Lübecker SV V statt. Die Gäste hatten freundlicher Weise auf einen Ausweichtermin zugestimmt, da am vergangenen Wochenende die "Nacht des Sports" des TSV Travemünde im Maritim-Strandhotel Travemünde stattfand und dort viele Travemünder Spieler vor Ort waren.

weiter lesen

Preisskat mit dem TSV

Die Schachabteilung des TSV Travemünde veranstaltet am Samstag, dem 24. November 2007, um 19.00 Uhr wieder seinen monatlichen Preisskat in eigenen Räumen im "Hafenbahnhof", (Eingang links neben dem Restaurant "Alter Bahnhof") Vogteistraße 13, 23570 HL-Travemünde. Für nur 8 € Startgeld, das voll wieder als Sach-/Geldpreise ausgegeben wird, kann jeder mitmachen. Ein Vereinszugehörigkeit ist nicht notwendig. Im Turniersaal ist Rauchverbot! Die Schachabteilung des TSV Travemünde würde sich über zahlreiche Skatfreunde freuen.

1. Runde Schach-Verbandsliga-Ost

Was für einen Auftakt in die neue Saison! Ohne die ersten 3 Spitzenbretter und Brett 5 war die Frage nach der Höhe der Niederlage schon auf der nebligen Hinfahrt geklärt. 2:6 meinte da doch einer unserer Klötzchenschieber. Nun, der Anfang war aber nicht schlecht, denn Holger Jeschke machte mit seinem Gegner kurzen Prozess und brachte unsere Farben recht schnell überraschend in Führung. Unser heutiges Spitzenbrett Anton Bulygin remisierte gegen den nominell stärkeren Möllner und dann klingelte plötzlich bei unserem Karl-Heinz Henkel das "Handy".

weiter lesen

Schachspieler machenen ihre Clubräume stubenrein!

Kurz vor der neuen Punktspielsaison wurden die Räumlichkeiten im "Hafenbahnhof" wieder einmal auf Vordermann gebracht. Großreinemachen und Aufräumen war angesagt und immerhin 9 Schachfreunde fanden sich ein, um für Sauberkeit und Ordnung zu sorgen. Den "Saubermännern", die zum Teil ihre Ehefrauen mitbrachten, ein ganz großes Dankeschön für die geleistete Arbeit.

weiter lesen