Ohne 4 - wichtiger Arbeitssieg gegen Tabellenführer

Dass dieses Spiel keinen Schönheitspreis gewinnen wird, war allen Beteiligten bereits vorher klar. In der Basketball-Bezirksliga empfingen die Travemünde Devils Tabellenführer MTV Lübeck und landeten einen wichtigen 83 : 61 (34 : 23) Sieg. Dies war ein schweres Stück Arbeit, denn die Devils mussten mit Bender, Pfiffner, Hinz und Wawer auf vier wichtige Stützen verzichten und Hillner ging zudem angeschlagen ins Spiel.
-
Von Beginn an setzte  Andrew Candelon den gegnerischen Aufbau unter Druck. Der „Abfangjäger“ hatte sich zuvor seinen Einsatz in den Starting Five durch starke Trainingsleistungen verdient. Er setzte in der Defense auch die entscheidenden Akzente. Im Angriff harmoniert das Duo Alam und Maaß von Spiel zu Spiel besser und sorgte auch hier vornehmlich für eine 14 : 2 Führung.
MTV Lübeck steht in der Tabelle jedoch nicht zu Unrecht oben, denn nun brachten sie Erfahrung und ihre Centergarde ins Spiel. Immer wieder angestachelt durch Travemünder Unkonzentriertheit konnten sie so das Spiel und das Ergebnis bis zur Halbzeit mit einem 34 : 23-Rückstand offener gestalten.
Auffällig war insbesondere in dieser Phase, dass von außen bei Travemünde nichts getroffen wurde, obwohl dies zuletzt Schwerpunkt  im Training war und in diesem Spiel auch viele offene Würfe kreiert wurden. Das Fehlen von Bender sowie die Verletzung von Hillner machten sich bemerkbar. Daher musste der Ball ans Brett, was die Mannschaft nun besser umsetzte.
Mit einem 46 : 29 – Zwischenspurt kurz nach der Halbzeit fiel eine kleine Vorentscheidung, wieder über eine starke Defense, starken Rebounds  und einem guten Umschaltverhalten. Jetzt blühte auch Jerry Suchan auf „seiner“ Seite auf und sorgte für elegante Punkte. Bei MTV Lübeck – ebenfalls ersatzgeschwächt – schwanden nun die Kräfte und die Devils konnten sicher den Sieg einfahren.

Ein Arbeitssieg aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung, der Travemünde wieder an die Tabellenspitze bringt.
„Erfreulich war, dass unsere Young Devils wieder entscheidend zum Sieg  beitrugen. Während Max Hillner den Sieg gegen Ratzeburg sicherstellte, war die Einwechslung von Jerry Suchan am heutigen Tag der entscheidende Brustlöser. Zumal er vorher nur schwer ins Spiel fand!“ freute sich Coach Jörg Hansen.

Es spielten: Suchan (7 Punkte), Hillner (9), Otto, Candelon (6), Garcia (3), Tiedemann (18), Mokhles (6), Alam (23), Werthmann (4), Maaß (7)


Tabelle (einziges Spiel des Wochenendes):

1

 

Travemünde Devils

 

 

 

6

5

1

 

516

:

418

98

 

10

:

2

2

 

TuS Lübeck

 

 

 

5

4

1

 

438

:

339

99

 

8

:

2

3

 

MTV Lübeck

 

 

 

6

4

2

 

395

:

388

7

 

8

:

4

4

 

MTV Segeberg

 

 

 

6

2

4

 

377

:

420

-43

 

4

:

8

5

 

Ratzeburger SV

 

 

 

4

1

3

 

302

:

287

15

 

2

:

6

6

 

Lübecker TS 4

 

 

 

4

1

3

 

235

:

315

-80

 

2

:

6

7

 

TSV Reinbek 2

 

 

 

5

1

4

 

307

:

403

-96

 

2

:

8

(Quelle:BVSH)