Regionalliga-Coach M. Pischke übernimmt die Devils

Landesligist Travemünde Devils vermeldet den ersten Neuzugang für die kommende Saison: Marco Pischke übernimmt das Team als Trainer. Marco Pischke ist in der Basketball-Szene in Norddeutschland kein Unbekannter. Er spielte unter seinem Vorgänger Muszal, der die Devils zur Rückrunde verließ, in der Regionalliga bei den Lübeck Lynx und ist jetzt noch aktiv in der Herren-Oberliga als eine Art Spielertrainer. Seine größten Erfolge als Trainer feierte er mit den Lynx-Damen ebenfalls in der Regionalliga. Die Verhandlungen gestalteten sich zwar langwierig, aber letztlich stand für beide Partner früh fest, dass es zur Einigung kommt. Die Devils hatten keine einfache Saison. Aber nach dem frühzeitigen Klassenerhalt wurde schnell und intensiv gearbeitet.
„Die wichtigste Personalentscheidung haben wir zu Ostern getroffen. Jetzt gilt es, dem  Trainer einen guten Kader zur Verfügung zu stellen. Aber auch da sind wir guter Hoffnung“, so Abteilungsleiter Jörg Hansen.

Der Vorsitzende des TSV Travemünde (und Ehrenpräsident des Basketball-verbandes Schleswig-Holstein) ließ es sich dann auch nicht nehmen, Pischke persönlich bei der ersten Trainingseinheit zu begrüßen: „Travemünde tickt etwas anders und wir sind ein eher familiär geführter Verein. Mit Marco Pischke kommt ein qualifizierter Trainer, der 100%ig zu uns passt.“


Markus Hellwich (links) und Abteilungsleiter Jörg Hansen (rechts) begrüßen Marco Pischke als Devil
Foto: A. Hill

Mit sportlichen Grüßen
Jörg Hansen