Neues von unseren „Klötzchenschiebern“

Wie immer: „Alles nicht so zu Herzen nehmen!“ – „Oben hui + unten Pfui“ am 22.02.2017! - Was soll denn das schon wieder heißen, nun, unsere Schachspieler spielten beim Punktspiel in Reinfeld beim SC Turm in der Bezirksliga recht unterschiedlich. Erschwerlich die Anreise, denn Mariams Navi lotste sie direkt zum Polizeirevier von Reinfeld. Das kann nicht richtig sein und somit kurvte Mannschaftsfüherin noch einmal durch einige Straßen der Karpfenstadt und landete laut Navi wieder bei der Polizei und… der örtlichen Feuerwehrwache! Doch das hatte alles seine Richtigkeit, denn die Spielräume der Schachspieler sind tatsächlich dort, allerdings im Obergeschoss!


Nun aber zum Schachlichen: Die ersten drei Bretter, besetzt durch Neithard Nickel, Jörg Gerstel und Dr. Andreas Fröde, ließen nichts anbrennen und beendeten ihre Partien siegreich. Gewonnen, aber leider nur an Erfahrung, die restlichen 3 TSVer Peter Biewer, Mannschaftsführerin und Abteilungsleiterin Mariam Afschar, sowie Till Karow, die ihre Partien vergeigten. Glück für Peter, dass er seinen eigenen PKW dabei hatte und auch Till konnte sich freuen, dass Mariam ihn wieder mit nach Hause genommen hatte. Normaler Weise werden unsere „Looser“ nicht wieder heimgebracht, oder?! Spass beiseite, es hätte auch ein Mannschaftssieg werden können, denn zwei der verlorengegangenen Partien hätten auch den einen oder ½ Punkt bringen können. Obwohl wir einen Punkt abgeben mussten, stehen wir derzeit auf einen sehr guten 3. Platz, denn das 3:3-Remis war doch letztlich super!

 

Euer Rüdiger