Schach

Neues vom TSV-Schach

Liebe Schachfreunde! Der tolle Sommer neigt sich langsam dem Ende entgegen und die punkspielfreie Zeit geht auch zu Ende. Daher nachfolgend die wichtigsten Termine schon mal Vorab.

 

20180822 Spielplan Saison 2018 19

 

Wie ihr sehen könnt, sind für viele von euch 2 Veranstaltungen völliges Neuland: Traditionelle Blitzturniere, die seit 2012 nicht mehr ausgetragen wurden, nun aber zu neuem Leben erwachen sollen. Das wird eventuell auch unsere lieben Schachabteilungsfreunde, die dienstags selten kommen, wieder motivieren öfter zu kommen.

 

weiter lesen

Ein TSVer auf Reisen - Detlefs Tagebuch

 

20180808 Ein TSVer auf Reisen

 

hier findet ihr das komplette Tagebuch von Detlef

 

weiter lesen

Schach Vereinsmeisterschaften - Endstand & Fotos

 

20180610 Schach Vereinsmeisterschaften Bild1

 

weiter lesen

Schach - Vereinsmeisterschaften 2018

20180503 Schachvereinsmeisterschaft 1

 

weiter lesen

In der Kürze liegt die Würze!

Als Nachtrag noch zwei Spielergebnisse, die nicht unbedingt erwähnungswert sind, aber dennoch weitergegeben werden:


Bezirksligarunde 4 beim SV Strand 74

 

Liebe Schachfreunde! Nun hat es uns doch erwischt. Zum Jahresauftakt gab es beim SV Strand (Scharbeutz) eine derbe Niederlage, die sich schon im Vorfeld abzeichnete. Abgesagt hatten Neithard Nickel, Patrick Steiner und Holger Fischer. Somit spielten folgende Schachfreunde für unsere Farben:

 

Brett 1: Jörg Gerstel fuhr einen sicheren Sieg ein. 1:0

 

Brett 2: Dr. Andreas Fröde nahm das Remisangebot seines Gegners nicht an, da er unbedingt gewinnen musste, um noch einen Mannschaftspunkt zu retten, aber leider 0:1.

 

Brett 3: Dr. Wolfgang Pieper spielte mal hui, mal pfui, sodass die Partie am Ende Remis ausging = ½: ½.

 

Brett 4: Peter Biewer war zum Anfang gegen seinen fast gleichstarken DWZ-Gegner keineswegs im Hintertreffen, aber am Ende hatte der Scharbeutzer sein Spiel gewonnen. 0:1

 

Brett 5: Mannschaftsführerin Mariam Afschar musste leider auch die Segel streichen und ihr Gegenüber gewinnen lassen. 0:1

 

Brett 6: Till Karow hatte seinen Gegner im 2. + 3. Spiel immer fest im Griff, nur leider nützte das nichts, denn die erste Partie, die zählte, vergeigte er recht schnell. 0:1


Schade, denn mit unserer Monika Isenhagen als Fahrerin und mich waren noch 2 Schlachtenbummler mit vor Ort, die sich über einen Punktgewinn freuen wollten. Nun geht es am 9. Februar zu Hause - erstmals im „Das kleine Winkler“ – gegen den SC Turm Reinfeld weiter, hoffentlich erfolgreich.

weiter lesen