Schach

Schach News - Außer Spesen nichts gewesen

„Außer Spesen nichts gewesen“ – oder „toll war es doch“, unsere Punktspielfahrt der Bezirksligamannschaft am 22.1.2015 nach Burg/Fehmarn. Um 17.30 Uhr fuhren wir mit 2 Autos los und waren dann am nächsten Tag um 01.30 Uhr wieder in Travemünde. Mannschaftsführerin Mariam hatte Essen und Trinken reichlich mitgenommen, da es dort vor Ort leider keine Restauration gibt. Unsere Spieler freuten sich genau so, wie die Gastgeber vom SC Fehmarn, die auch kostenlos von uns beköstigt wurden.

weiter lesen

Die Schachabteilung sucht dringend neue Spieler

Schon seit 1947 wird der "königliche Sport" in Travemünde betrieben. Seit 1958 als Schachabteilung des TSV Travemünde. Seitdem gab es viele Höhepunkte und auch weniger erfolgreiche Jahre. Derzeit haben die Schachspieler aber arge Probleme, denn es fehlt das nötige Personal/Nachwuchs, um die Mannschaften für die Punktspiele in der Verbands- und Bezirksliga reibungslos laufen zu lassen. Auch für die Vereinsabende im Clubhaus auf dem Rugwisch - jeweils freitags ab 20.00 Uhr - fehlen schachbegeisternde Spieler/innen jeglichen Alters, egal ob Anfänger oder "Profi". Infos unter 04502/ 30 97 97 bei Abteilungsleiter Rüdiger Pflaum, oder schaut doch einfach `mal rein.

 

Verbandsliga-Punktspiel TSV Travemünde I - SV Eutin I

Jetzt wird`s aber schon ganz schön eng! - Klatsche gegen den SV Eutin, der leider drohende Abstieg ist nicht mehr wegzudenken, aber immer noch abwendbar! Im Verbandsligaspiel konnten sich die "TSV-Klötzchenschieber" wahrlich nicht mit Ruhm (nicht Rum!) bekleckern, denn es gab eine gaaaaanz knappe (unnötige) Niederlage gegen den superstarken SV Eutin, oder soll man sagen "mit Pech verloren"?! Die Einzelergebnisse:

weiter lesen

25 Jahre Grenzöffnung

In den letzten Tagen können wir überall in den Medien über dieses Ereignis lesen, hören und sehen. Sportlich gab es Anfang 1990 schon die ersten Vergleichswettkämpfe im Fußball, Handball und sonst wo......Darüber können wir Travemünder Schachspieler nur müde lächeln, denn unsere kleine Schachabteilung des TSV Travemünde war es, die Deutsch/Deutsche Sportgeschichte geschrieben hat. Wir hatten schon Ende 1989 die allererste Gesamtdeutsche Mannschaft. Bereits am 03.01.1990 bestritten wir unser erstes Punktspiel in der damaligen Landesliga von Schleswig-Holstein mit "DDR-Spielern", natürlich siegreich! Wie war denn das eigentlich möglich?

weiter lesen

Verbandsligapunktspiel bei Doppelbauer Kiel

Am Sonntag, dem 09.11.14, mussten wir nach Kiel und wollten 2 Punkte einsacken. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt! Schon um 8.15 Uhr war ich in der "Pappelallee" in Ovendorf, um unseren Lee-David Watzlawick abzuholen.Dann ging es weiter durch den Herrentunnel nach Herrenburg, wo Andreas Fröde schon auf mich wartete. Dann wieder die neue, für uns extrem unglückliche Straßenführung, zurück, fast bis nach Schlutup rein, dann wieder zurück Richtung Travemünde, durch den Tunnel, auf die Autobahn bis Sereetz, von dort dann die BAB in Richtung Fehmarn, Abfahrt Eutin runter und über die Landstraße dann nach Kiel, das warern schon mal gut 120 KM. Pünktlich um 10.00 Uhr waren wir dann am Spiellokal und dort warteten auch schon Andreas Masio, Thomas Tönniges und Fahrer Andreas Ulrich, der extra aus Lübeck die beiden Travemünder abgeholt hatte. Aus Mölln direkt stieß dann auch noch Andreas Lenk zu uns. Dann endlich konnte das Punktspiel beginnen.

weiter lesen