Mit Auswärtssieg in die Winterpause

Wir kamen, spielten, siegten und fuhren wieder nach Hause. Mit einem klaren 3:0 konnten wir uns gegenüber unserem Gegner, dem TSV Lensahn, im dritten Saisonpunktspiel durchsetzen. Im ersten Satz spielten Ela, Susi, Petra, Oppi, Stephan und Nils für den TSV Travemünde und setzen sich gleich zu Beginn mit 8:2 Bällen ab. Dieser Vorsprung reichte uns, um den Satz mit 25:21 für uns zu entscheiden.

Der Satz hätte höher ausfallen können, wenn wir unsere Annahme konzentrierter zum Zuspieler gebracht hätten. Dafür klappte es im zweiten Satz mit unserer Annahme, doch auch unser Gegner besaß nun einige gute Spielszenen und wir mussten uns den zweiten Satz erkämpfen. Am Ende konnten wir uns nach einer taktischen Umstellung mit 25:22 durchsetzen. Der dritte Satz verlief ruhiger. Während die Lensahner etwas müde wirkten und auch keine Auswechselspieler zur Verfügung hatten, wechselten wir Volker für Nils ein. Doch nicht die Männer machten die Punkte. Mehrfach schmetterten unsere Mädels die Bälle ins gegnerische Spielfeld. Damit hatte die gegnerische Abwehr nicht gerechnet und so schafften wir im dritten Satz einen verdienten 25:16 Erfolg.

Diesen 3:0 Erfolg haben wir einer sehr guten Teamstimmung, den kämpferischen Einsatz von Nils und Ela, dem perfekten Zuspiel von Petra, den harten Angriffsschlägen von Susi und Oppi und Stephans routinierter Spielweise zu verdanken. Ach ja, ich behielt „manchmal“ den taktischen Überblick.

Endstand: TSV Lensahn - TSV Travemünde 0:3 (21:25;22:25;16:25)